DGUV V3 Prüfungen
an Baustromverteilern

Der elektrische Strom ist auf der Baustelle von großer Bedeutung. Er kommt für die Beleuchtung, für den Betrieb elektrischer Geräte und für weitere Betriebsmittel zum Einsatz. Auf diese Weise trägt er zu einer effizienten, präzisen und komfortablen Erledigung der Arbeiten bei. Da hierbei keine fest installierten elektrischen Anlagen vorhanden sind, nutzen die meisten Betreiber einen Baustromverteiler, um die Energie zu den einzelnen Verbrauchern zu übermitteln. Von deren Verwendung gehen jedoch einige Gefahren aus. Wenn hier ein Leiter freiliegt, kann es zu einem gefährlichen Stromschlag kommen. Aus diesem Grund ist für diese elektrischen Betriebsmittel eine regelmäßige Prüfung vorgeschrieben.

Prüfung der Baustromverteiler nach DGUV V3

Als Arbeitgeber sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, die Sicherheit Ihrer Arbeitskräfte zu gewährleisten. Das Arbeitsschutzgesetz macht hierzu viele verschiedene Vorschriften und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) beschreibt weitere Details, die ebenfalls verbindlichen Charakter haben. Für die Sicherheit bei der Verwendung elektrischer Betriebsmittel ist insbesondere die Vorschrift 3 (V3) der DGUV von Bedeutung. Diese macht auch genaue Angaben zum Betrieb von Baustromverteilern. Wenn Sie ein solches Betriebsmittel auf der Baustelle verwenden, müssen Sie diese Vorgaben unbedingt berücksichtigen. Halten Sie sich nicht daran, müssen Sie nicht nur mit hohen Bußgeldern rechnen. Darüber hinaus besteht kein Versicherungsschutz mehr, falls es zu einem Elektrounfall kommen sollte. Es kann sogar einen Straftatbestand darstellen, wenn Sie die Vorgabe zur Prüfung der Baustromverteiler bewusst missachten. Dabei ist es wichtig, zu beachten, dass die Prüfvorschrift die komplette elektrische Anlage für die Verteilung der Energie umfasst – vom Übergabepunkt des Netzbetreibers bis hin zu den einzelnen Verbrauchern.

360° Prüfservice​

Planung, Ausführung, Messdatenanalyse & Dokumentation.

Regional in Ihrer Nähe

Deutschlandweite Prüfungen und somit ein Prüfpartner für alle Standorte in der Republik.

Zuverlässiger Service

Reibungslose Prüfabläufe während des normalen Tagesgeschäftes ohne lange Ausfallzeiten (auch zu versetzen Zeiten oder nachts möglich).

Gerichtsfeste Prüfprotokolle

Aufrechterhaltung des Versicherungsschutz durch gerichtsfester Prüfprotokolle.

Vorort-Planungsgespräch

Ein kostenloses Vor-Ort Planungsgespräch mit einem unserer Mitarbeiter.

Spitzenpreis-Garantie

Spitzenpreis-Garantie durch hohen Spezialisierungsgrad. Keine Anfahrtskosten für Betriebe innerhalb Baden-Württembergs.

Prüffristenüberwachung

Garantierte Einhaltung der gesetzlichen Prüffristen durch Prüffristenüberwachung.

Kunden-Login

Digitale Sicherung der Messwerte und Dokumente in einer Online-Datenbank.

Qualifizierte Mitarbeiter

Wir arbeiten ausschließlich mit eigenen, ausgebildeten Elektrofachkräften um maximale Servicequalität und Kundenzufrieden zu gewährleisten.

Baustromverteiler Prüfungen: Diese Prüffristen gelten

Als Bauleiter sollten Sie bereits bei der Einrichtung der Stromversorgung auf der Baustelle die wesentlichen Aspekte berücksichtigen. Hierzu zählen die Auswahl geeigneter Sicherungen, die Berücksichtigung der Schutzart der Anlage, das Vorhandensein eines zuverlässigen Berührungsschutzes sowie einige weitere Aspekte. Bevor Sie den Baustromverteiler in Betrieb nehmen, ist jedoch eine Kontrolle durch eine Elektrofachkraft erforderlich. Beachten Sie, dass diese elektrische Anlage nicht als ortsveränderliches Gerät eingestuft wird – obwohl die einzelnen Bestandteile beweglich und mit Steckverbindern zusammengefügt sind. Deshalb ist hierbei vor der Inbetriebnahme eine Erstprüfung erforderlich. Um eine hohe Sicherheit zu gewährleisten, müssen Sie die Kontrolle außerdem regelmäßig wiederholen. Welche Prüffristen Sie dabei berücksichtigen müssen, ist jedoch nicht einheitlich geregelt. Die Vorschrift besagt, dass der Prüfer bei der Erstprüfung eine individuelle Gefährdungsbeurteilung erstellen und auf dieser Grundlage die Fristen festlegen muss. Diese Gefährdungsbeurteilung muss transparent und nachvollziehbar sein – weshalb es nicht rechtssicher ist, einfach die Richtwerte für die Prüffristen zu übernehmen. Um Ihnen dennoch eine grobe Orientierung zu ermöglichen, sei gesagt, dass meistens einmal pro Monat eine Sichtprüfung sowie eine Messung der Fehlerstrom-Schutzeinrichtung durch eine Elektrofachkraft zu erfolgen hat. Bei anderen Aspekten – wie etwa bei der Messung der Isolationswiderstände oder der Überprüfung der Schutzleiter – reicht hingegen meistens eine halbjährliche Prüfung aus. Darüber hinaus kann der Prüfer eine tägliche Kontrolle verschiedener Aspekte durch die Nutzer der Anlage vorgeben.

Ablauf der Prüfung

Der Ablauf der Kontrolle der Betriebsmittel auf der Baustelle ist in der Norm VDE 0100-600 vorgegeben. An erster Stelle steht dabei eine Sichtprüfung. Dabei ist es wichtig, die korrekte Zusammenstellung der einzelnen Komponenten und die richtige Auswahl des Aufstellungsorts zu überprüfen. Danach steht eine messtechnische Überprüfung an. Dabei muss eine befähigte Person alle relevanten Details der Anlage messen – vom Widerstand der Schutzleiter und der Isolation der Anlage bis hin zur Fehlerstrom-Schutzeinrichtung. Abschließend kommt es zu einer Funktionsprüfung. Dabei muss die Elektrofachkraft kontrollieren, ob er Baustromverteiler seine Aufgaben ordnungsgemäß erfüllt.

Dokumentation der Prüfung

Von großer Bedeutung ist die Dokumentation der Prüfung. Die Elektrofachkraft, die die Maßnahmen durchführt, muss hierbei genau vermerken, welche Messungen und Kontrollen sie durchgeführt hat. Selbstverständlich ist es dabei auch notwendig, die Ergebnisse zu vermerken. Außerdem muss die Dokumentation das Gesamtergebnis enthalten – also ob der Baustromverteiler ordnungsgemäß eingerichtet ist oder ob Nachbesserungsmaßnahmen notwendig sind. Die Dokumentation müssen die Prüfer nach Beendigung ihrer Aufgabe dem Auftraggeber aushändigen. So kann sich dieser einen genauen Überblick darüber verschaffen, in welchem Zustand sich die Anlage befindet und ob er diese nutzen kann. Zudem dient sie als Nachweis über eine ordnungsgemäß durchgeführte DGUV-Prüfung. Sollte es zu einer Kontrolle kommen, können Sie dieses Dokument vorlegen. Darüber hinaus enthält die Dokumentation die Gefährdungsbeurteilung und die Prüffristen. So sehen Sie genau, wann die nächste Kontrolle notwendig ist.

Baustromverteiler-Prüfung mit Prüfinstitut Bertsch

Für die Elektroprüfung auf der Baustelle stehen viele verschiedene Anbieter zur Auswahl. Entscheiden Sie sich dabei für das Prüfinstitut Bertsch, treffen Sie eine ausgezeichnete Wahl. Wir achten genau auf die Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben, sodass Sie damit Ihre Pflichten als Arbeitgeber stets erfüllen. Darüber hinaus haben wir für unsere Kunden einen besonderen Service eingerichtet. Vor der Auftragsvergabe erstellen wir immer zunächst ein unverbindliches Angebot, das die Kosten genau beziffert. So haben Sie die volle Kontrolle über die Ausgaben. Wir planen alle Maßnahmen gemeinsam mit Ihnen, sodass sie sich perfekt in die Arbeitsläufe einfügen. Wir bieten Ihnen auch nach der Prüfung einen umfassenden Service an – von einer persönlichen Nachbesprechung bis hin zur automatischen Überwachung der Prüffristen.

Das sagen unsere Kunden
“Prüfinstitut Bertsch GmbH war unter allen Anbietern der Wirtschaftlichste. Da haben wir sogar gleich einen Vierjahresvertrag vereinbart.”
Julia Butsch
Finanzverwaltung, Stadt Neuenstadt
“Wir haben die Prüfungen seither selber mit internen Mitarbeitern erledigt. Aber seit wir Prüfinstitut Bertsch GmbH beauftragt haben, haben wir endlich Rechtssicherheit. Zudem konnten wir so auch das Haftungsrisiko vollständig nach extern verlagern.”
Gerhard Sailer
Sicherheitsbeauftragter, Stadtwerke Bad Friedrichshall
“Was für uns am Ende zählt sind streitstabile Messprotokolle, die im Schadensfall von der Versicherung und der Berufsgenossenschaft auch akzeptiert werden. Prüfinstitut Bertsch GmbH macht das echt professionell und um die rechtzeitige Folgeprüfung muss ich mich auch nicht mehr kümmern, das überwachen die.”
André Kern
Büroleitung, Debeka Versicherungen
“Als Bankhaus betreiben wir naturgemäß ein sehr sensibles Geschäft. Da die Prüfer auch in Tresor- und Serverräume müssen, suchen wir uns unsere Geschäftspartner ganz gezielt aus. Das Team vom Prüfinstitut Bertsch GmbH war dabei unser Favorit und arbeitete äußerst diskret. Wir denken über einen 4-Jahres-Kontrakt nach.”
Marc Freudenthaler
Betriebsservice, Volksbank Heilbronn eG
“Mir war wichtig, dass vor allem die Betriebsabläufe nicht gestört werden. Die Abwicklung war beinahe geräuschlos, unauffällig und fast unsichtbar. Alle Erwartungen erfüllt. Gerne wieder.”
Udo Hübner
Steuerberater, Heilbronn
“Bei unserem kostenintensiven Maschinenpark ist eine fachkompetente Überprüfung dauerhaft unerlässlich. Mit dem Unternehmen Prüfinstitut Bertsch GmbH haben wir einen Partner gefunden, der unserem Qualitäts- und Servicegedanken entspricht und uns stets auf dem aktuellen Stand der Technik hält.”
Ender Kavakli
Druckereileitung, Nussbaum Medien St. Leon-Rot
“Die Beanstandungsquote bei der Erstprüfung lag bei 9%, nie im Leben hätte ich gedacht, dass quasi jedes elfte Gerät ein potentielles Risiko darstellt. Nach der Folgeprüfung waren es nur noch 1,8%, damit konnte sogar die Versicherung leben.”
Christian Hörsch
ChriGeschäftsführer, GO! Express & Logistics Heilbronn GmbH
Ihr Kontakt zu uns

Ob Prüffristen, Leistungen oder Services – wir beraten Sie gerne rund um alle Anliegen zum Thema DGUV- Vorschrift 3.

E-Check und DGUV V3
360° Prüfservice
 

Wir sorgen dafür, dass dem Schutz und der Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und Betriebseinrichtungen nichts im Wege steht!

Angebot anfordern
Sie haben Fragen?
Riedle + Bertsch berät Sie gerne.
Alle Einzelheiten zur Einwilligungserklärung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Telefonische Beratung

Ob Prüffristen, Leistungen oder Services – wir beraten Sie gerne telefonisch rund um alle Anliegen zum Thema DGUV- Vorschrift 3.

DGUV V3 Prüfinstitut
Riedle + Bertsch GmbH
Carl-Zeiss-Str. 4
74172 Neckarsulm

Kontaktformular
Sie haben Fragen?
Riedle + Bertsch berät Sie gerne.
Alle Einzelheiten zur Einwilligungserklärung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.